Im Vergleich: Wäscheständer vs Wäschetrockner

tags wäscheständer

Welche Vorteile hat ein Wäscheständer und wann macht sich ein Wäschetrockner besser?
Diese Übersicht wird Aufklärung geben.
vergleich wäscheständer wäschetrockner vorteile nachteile

Vor-und Nachteile von Wäscheständer und Wäschetrockner

Wäscheständer

waschen trocknen 2T1MI TopDry Maxi

Wäscheständer wie der Artweger 2T1MI TopDry Maxi machen sich besonders im Freien gut


Ein Wäscheständer ist vor allem umweltschonender, da er keine Energie benötigt und auch in der Herstellung nicht so viele schädliche Stoffe eingesetzt werden. Das spart durch null Strombedarf auch gleich Geld. Auch in der Anschaffung ist der Wäscheständer und selbst eine Wäschespinne wesentlich billiger als ein Trockner. Außerdem macht er keine lauten Betriebsgeräusche.
Dafür ist man mehr oder weniger auf warme Umgebungstemperatur angewiesen, sonst braucht die Wäsche sehr lange zum trocknen! Deswegen ist man im Winter gezwungen, die Wäsche zu Hause aufzustellen, wenn es nicht ewig dauern soll. Und dafür muss Platz sein. Außerdem kostet der Aufbau Zeit und teilweise auch nerven. Dafür kann man manche Ständer auch als Regale zwischennutzen oder ganz wegstellen, zum Beispiel unter dem Bett – ein klarer Vorteil gegenüber dem Trockner! Eine Ausnahme bilden hierbei Trockner in Kombination mit Waschmaschinen, die aufeinander gestellt werden können.
Ein weiterer wichtiger Vorteil: Ein Wäscheständer trocknet viel schonender, als ein Trockner. Vor allem bei Wolle und anderen feinen Stoffen sehr wichtig.

Vorteile

  • Günstig in der Anschaffung
  • Keine Unterhaltungskosten
  • Keine Betriebsgeräusche
  • Umweltschonend
  • Kann platzsparend verstaut werden
  • Zwischennutzung als Regal möglich
  • Schonender als ein Trockner: Ideal für Wolle und feines
  • Leicht zu ersetzen bei Schäden

Nachteile

  • Wetterabhängig oder Platzabhängig in den eigenen 4 Wänden
  • Trocknung dauert eine Weile
  • Auf-und Abbau kann nervig sein

Wäschetrockner

Die Vorteile des Wäschetrockners sind etwas rarer gesäat. Ein Wäschetrockner macht die Wäsche definitiv schneller trocken. Doch dabei geht er nicht gerade schonend vor. Der Energieverbrauch ist zwar bei neueren Modellen geringer, aber immer noch ein Ärgernis für den Geldbeutel. Zudem sind manche Wäschetrockner etwas laut – Das ist aber im Allgemeinen nicht zu erwarten.
Ein Wäschetrockner kann kaputt gehen – Und dann ist seine Reparatur deutlich schwieriger und teurer als bei einem Wäscheständer.

Vorteile

  • Trocknet Wäsche sehr schnell
  • Platzsparend, wenn auf Waschmaschine gestellt.

Nachteile

  • Teuer in der Anschaffung
  • Aufwendige Reperatur
  • Stromkosten
  • Umweltbelastend

Fazit

Wer seine Wäsche schnell trocken kriegen will, sollte sich einen Wäschetrockner zulegen. Auch wer Platz sparen will oder keine Lust auf ständiges Auf- und Abbauen hat, sollte über den Kauf eines Trockners nachdenken.
Für alle anderen empfiehlt sich eher der Wäscheständer, weil er günstiger und schonender ist.