Handgriffe: Welches Wäschestück wie aufhängen?

tags wäscheständer

Gibt es Unterschiede zwischen den einzelnen Wäschestücken?

wäschestücke richtig aufhängen wäscheklammern

Mit diesen Tipps trocknen alle Wäschestücke ideal


Eines gilt für alle Wäschestücke: Man sollte sie nach dem Waschvorgang sofort aus der Maschine nehmen und gut ausschütteln. Sonst können bleibende Falten entstehen. Außerdem sollte man die Wäsche gleich aufhängen und nicht erst damit warten. Wenn man damit allzu lange wartet, kann sie sogar schimmeln!

Hosen und Röcke

jeans hosen shorts rock aufhängen

Hosen, Shorts und Röcke brauchen vor allem am Bund lange um trocken zu werden


Den Bund hier etwas über die Leine legen und dann links und rechts eine Klammer befestigen. Bei langen Hosen gibt es eine Ausnahme: Diese kann man auch kopfüber an den Beinen aufhängen. Dann trocknet die Hose am Bund und in den Taschen viel schneller, weil diese frei hängen. Aber nur bei festem Material, sonst leiern die Beine zu sehr aus.

Shirts und Longsleeves

t-shirts longsleeves kopfüber

T-Shirts sind sehr pflegeleicht, ein Bügel kann aber trotzdem nicht schaden


Diese am besten kopfüber aufhängen, damit der Kragen nicht ausleiern kann. Den Bund etwas über die Leine werfen und dann links und rechts eine Wäscheklammern befestigen.

Hemden, Blusen, Jacken und Kleider

kleider blusen aufhängen

Kleider und Blusen sollten nicht, wie hier im Bild, mit Wäscheklammern aufgehängt werden, es sei denn sie sind pflegeleicht


hemden blusen kleiderbügel aufhängen

So ist es richtig: Hemden gehören auf einen Bügel

Hier ist die Pflege der Schulterpartie besonders wichtig. Deswegen sollte man diese über einen Kleiderbügel hängen, da dieser die Schulterform am besten nachahmt.

Socken und andere Kleinteile

Manche Wäscheständer wie der Pegasus 150 bis 200 (hier der Test des Pegasus 150) haben einen Kleinteilehalter, der enorm Zeit spart. Hier können Socken und Unterwäsche einfach eingeklippt werden. Hat man diesen nicht, sollte man Socken an der Spitze aufhängen, damit der Bund schneller trocknen kann.

Bettbezüge zum Wind hängen!

Bettbezüge sollte man so aufhängen, dass sie sich vom Wind aufblasen lassen. Dann entstehen so gut wie keine Falten und der Bettbezug wird auch wesentlich schneller trocken. Hierbei sollte darauf geachtet werden, dass genug Wäscheklammern benutzt werden, da Laken sich ansonsten schnell losreißen – schließlich fungieren sie wie ein Segel.

Strickwaren aus Baumwolle oder Kleidungsstücke aus Seide

Diese sind besonders empfindlich und man sollte diese nicht hängend trocknen, da sie sonst schnell ausleiern. Am besten legt man die Wäsche auf eine ebene Fläche ohne Rillen, wie einen Stuhl oder einen Tisch, auch wenn das bedeutet, dass die Wäsche wesentlich länger zum trocknen braucht… Wesentlich besser dafür geeignet sind aber Auslegefächer, die manche Wäscheständer bieten. manche Wäscheständer haben auch ein spezielles Stofftuch, das einfach über den Wäscheständer gelegt wird. Auf dieses können dann die empfindlichen Strickwaren gelegt werden, ohne dass sich die Rillen des Wäscheständers abzeichnen. Im Leifheit Pegasus 200 Test zeigt sich der Vorteil eines solchen Stofftuchs.

Die Abdrücke der Wäscheklammern

Diese sind schwer zu vermeiden. Hängt man die Wäsche so auf, dass man die Aufhängstelle vorher zwei oder drei mal übereinander legt oder hängt man die Wäsche am Bund auf, ist der Stoff dicker und weniger anfällig für die Abdrücke. nach dem Aufhängen kann man außerdem die betroffenen Stellen aneinander reiben, wodrcuh die Abdrücke der Wäscheklammern nahezu verschwinden.